Für das Projekt "Klimaparlament" haben wir folgende Preise gewonnen:

Innovationspreis "Nachhaltigkeit" des Fonds Soziokultur, 1. Preis

 

  1. Den ersten Preis erhält das Projekt Gründungsversammlung eines Klimaparlaments sämtlicher Wesen und Unwesen“. Nicht-menschliche Wesen (z. B. Bienen, Hunde) und „Unwesen“ (z. B. Plastikverpackungen, Autos) haben im Projektsetting die Politik mitbestimmt, indem sie von menschlichen Botschafter*innen vertreten wurden. Diese haben in ihrem Namen ein Klimaparlament durchgeführt, auf dem über die Zukunft der Erde verhandelt wurde, konkrete Appelle gingen gebündelt an die Politik. Mitten im zweiten Lockdown im November 2020 haben die Organisator*innen kurzfristig eine Online-Version (Liveschaltung von Wesen/Unwesen und zentralem Studio) entwickelt.

  2. Das Projekt ist eine einzigartige Kombination eines Beteiligungsprojekts mit künstlerischen Methoden sowie als Plattform für die Aushandlung von Zusammenleben und als Modell bereits auf dem Weg ins Rhein-Main-Gebiet. (aus der Pressemitteilung)

 

bel_Innovationspreis_2022_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.1 KB
2022_09_23_einladung_innovationspreis_na
Adobe Acrobat Dokument 350.1 KB

Preisträger im Projekt Nachhaltigkeit

der Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (Nord)

Das von den Initiativen Metagarten und Helfersyndrom ins Leben gerufene, Theaterprojekt Klimaparlament geht mit dem Thema Klimawandel spielerisch und partizipativ um. Bei den Versammlungen schlüpfen die Teilnehmenden in Rollen, vertreten Interessen und verhandeln ihre unterschiedlichen Positionen, teils kontrovers, teils überraschend.

 

(Aus der Begründung für die Auswahl von RENN.nord)